Osteopathie

Modul 30 - Kinesiologie 2

Beschreibung:

Funktionskreis Holz: Leber – Gallenblase. Wachstum und Flexibilität 

Im Holzelement begegnet uns Flexibilität, Wut und Ärger, Freundlichkeit, Kontrolle und Wachstum. Planungs- und Handlungsfähigkeit, Anpassungsfähig sein und werden. Das Gleichgewicht zu haben. Verwurzelt zu sein, einen Stand zu haben. Auf der Körperebene sind es der Muskeltonus und die Sehnen. Die Leber und die Gallenblase. Die Augen und das Sehen / Hinsehen. Man braucht Sehvermögen um planen und Entscheidungen treffen zu können. Migräne kann ein Körperausdruck sein bei einem Holzelement in der Imbalance. Ebenso die plötzlichen auftretenden Symptome wie z.B. eine akute Lumbago.

  • assoziierte Muskeln - neurolymphatische und neurovaskuläre Reflexzonen 
  • das körpereigene Entgiftungssystem, Phase 1,2 und 3. 
  • Testen der Phase 1+2, 
  • Mikronährstoffe für die Entgiftungsphasen. Selen, Vitamin B6, Vitamin E, Folsäure, Mangan, Molybdän 
  • HPU, KPU-Unterschied und Ursache einer Entgiftungsstörung 
  • Fettstoffwechsel, Fettsäuren, Ernährung in Bezug zu den Fettsäuren - Fettsäuren in Bezug zu Entzündungsreaktionen 
  • der HS-Omega 3 Index 
  • Ursachen der NAFL (nicht alkoholische Fettleber) 
  • Zahnrelationen und Nebenhöhlenrelation 
  • der emotionale und energetische Aspekt

 

Funktionskreis Feuer: Herz, Dünndarm, Pericard, Dreifacher Erwärmer (endokrines System) Freude, Ruhe, Liebe und Erkenntnis. 

Im Feuerelement wohnt die Freude, die Disziplin, die Hingabe, die Liebe und Selbstliebe, die Ehre und der Respekt, die Unruhe und die Hastigkeit. Die Fähigkeit der Analyse. Hier finden wir das klare Verstehen, welches sich aus den Erfahrungen und den Erkenntnissen daraus entwickelt hat. Sprache und Ausdruck. Der Ausspruch „man trägt sein Herz auf der Zunge“ zeigt die Verbindung von Herz und Rede. Im Feuerelement findet sich auf der Körperebene das Herz, der Dünndarm, das hormonelle System besonders die Hormone der Stressachse, die Blutgefäße und die Zunge.

  •  assoziierte Muskeln 
  • neurolymphatische und neurovaskuläre Reflexzonen
  • Stressreaktion 
  • Vitamin B-Komplex und pflanzliche Adaptogene
  •  Schilddrüse und Nebenniere, 
  • Hashimoto 
  • Burnout, Fibromyalgie, CFS 
  • Zahnrelationen und Nebenhöhlenrelation 
  • der emotionale und energetische Aspekt

 

Funktionskreis Erde: Magen- Milz-Pankreas 
Offenheit und die Stabilität des Lebens 

 Das Erdelement symbolisiert, Fülle, Sicherheit, Stabilität, Geborgenheit, Fruchtbarkeit. Hier findet sich Ernährung, Aufbau und Erhaltung des Körpers. Die Standfestigkeit und Stabilität im Leben. Hier zeigen sich Kummer und Sorgen. Das mütterliche Prinzip und die Mutter selbst, symbolisiert die Erde.

Offenheit und Fairness, Verbundenheit und die Qualität des Einfühlungsvermögens. Der Magen, die Bauchspeicheldrüse, die Milz und die mit diesen Organen verbundenen Symptome finden sich im Erdelement. Die der Erde untergeordnet Gewebe sind das Binde- und Fettgewebe und die Muskelfaszien. Schwellungen, Erkrankungen des lymphatischen Systems zeigen sich hier. Rhythmus ist eine Qualität der Erde. Auf der Körperebene kann sich eine Imbalance deshalb in gestörten Rhythmen wie z.B. des Menstruationszyklus oder des Schlafrhythmus zeigen.

  • assoziierte Muskeln 
  • neurolymphatische und neurovaskuläre Reflexzonen
  •  metaboles Syndrom, Diabetes, Ursache und Unterstützung durch Ernährung,
  • Mikronährstoffe Chrom, Vitamin B12, Enzyme
  •  Symptomatik und Behandlung der Hyper-/ Hypoazidität 
  • oxidativer + nitrosativer Stress 2 
  • Zahnrelationen und Nebenhöhlenrelation 
  • der emotionale und energetische Aspekt

 

Unterrichtseinheiten: 40/40

Hinweise:

Dozent(en):

Kurstermine für Modul 30 - Kinesiologie 2


Weitere Termine im Kurskalender.

Termine in Planung

Fragen zu unseren Fortbildungsangeboten?

Wir helfen dir gerne weiter.


Schreib uns eine Mail, oder ruf uns an.